Swiss Agro Forum

Swiss Agro Forum


Das Swiss Agro Forum ist eine jährlich stattfindende, öffentliche Veranstaltung für Führungspersönlichkeiten der Agrar- und Lebensmittelbranche. Es entstand aus einem Jubiläumsanlass der Agrokaufleute im Jahr 2012, welcher die Nachfrage nach einer entsprechenden Plattform zum gegenseitigen Austausch, zur Pflege des persönlichen Netzwerks und zur individuellen Weiterbildung aufgezeigt hat. Der Anlass nimmt immer wieder aktuelle Themen auf, um sich differenziert und praxisbezogen damit auseinanderzusetzen.


Rückblick Swiss Agro Forum 2019

 

160 begeisterte Teilnehmer, drei spannende Referate zum Thema Change-Management und eine abwechslungsreiche Diskussionsrunde – das Swiss Agro Forum 2019 ist vorbei.

 

Im ersten Referat erläuterte Migros-Präsidentin Ursula Nold die Frage, ob das Genossenschaftsmodell träge oder agil ist. Anschliessend erzählte Franz Julen, Verwaltungsratspräsident Valora, wie das Unternehmen vom Gemischtwarenladen zum dynamischen Einzelhändler wurde. Es folgte die Diskussionsrunde zum Thema «Veränderungsprozesse – Digitalisierung und Emotionen» mit Martin Keller, Geschäftsführer fenaco, Alain Kappeler, Geschäftsführer SOS-Kinderdorf, und Jörg Neumann, Kommunikationstrainer. Die Runde kam zum Schluss, dass die Digitalisierung viele Möglichkeiten bietet, es den analogen Teil aber trotzdem auch braucht. Hier knüpfte das Referat von Jörg Neumann an. Seine Erfahrung zeige, dass Veränderungen oftmals gut geplant werden, aber viel zu technisch seien. Er plädiere für mehr Wertschätzung und den Einbezug der Betroffenen. Die Tagungszusammenfassung von Karikaturist «Crazy David» sorgte für manchen Lacher im Saal. Beim abschliessenden Apéro wurden unter anderem essbare Insekten gereicht.

 

Das nächste Swiss Agro Forum findet am 4. September 2020 zum Thema "Qualität als Erfolgsbasis" statt, u.a. mit Uwe E. Jocham, Direktionspräsident der Insel Gruppe.

efqm
efqm
alumni bfh